Eine Auswahlhilfe für den farblichen Glanzpegel

Wussten Sie, dass Farbe in einer Vielzahl von Glanzpegeln kommt? Diese Glanzpegel entsprechen verschiedenen Ebenen der Spiegelreflexion und beschreiben die Reflexion von Licht.

Eine Auswahlhilfe für den farblichen Glanzpegel (Foto: Paul K)
Eine Auswahlhilfe für den farblichen Glanzpegel (Foto: Paul K)

Die farblichen Glanzpegel

Helmut Freitag, Immobilienexperte der GREAT AG in Langenhagen bei Hannover, erklärt: „Je poröser die Lackierung ist, desto diffuser ist die Reflexion des Lichts.“

Flache Farben reflektieren nur diffuses Licht, während glänzende Farben sowohl spiegelnde als auch diffuse Reflexionen abstrahlen können. „Das klingt jetzt vielleicht technisch kompliziert, doch die Farbenlehre lohnt sich. Spätestens wenn man eine Luxusimmobilie einrichtet und vermieten möchte. Hierbei muss alles dem höchsten Standard entsprechen,“ lehrt Freitag.

Also ganz einfach: Je höher der Glanzgrad, desto heller und gesättigter wird die Farbe. Der Glanzpegel für jeden Glanz ist jedoch unterschiedlich und schwer zu identifizieren. „Deswegen hat die German Real Estate Asset Trust AG in Langenhagen hier eine Liste erstellt.“

Auch interessant: Barrierefreies Wohnen ist ein Muss für jede moderne Immobilie

Vorstand Helmut Freitag kreiert hierfür eine Kurzanleitung, die Ihnen hilft den richtigen Glanz für Ihr nächstes Malprojekt auszuwählen.

Glanz 1: Glänzender Glanz, 70 – 80 Prozent

Ein glänzender Glanz hat eine sehr glänzende Erscheinung und eine glasähnliche Oberfläche, die es leicht zu reinigen macht. Hier bietet sich ein glänzender Glanz an: Küche, Türen, Türrahmen, Grundbretter, Ordnung, Schränke

Ästhetik: Ein glänzender Glanz fängt das Auge ein und bewirkt, dass ein Gefühl von Tiefe entsteht.

Glanz 2: Halbglänzender Glanz, 40 – 50 Prozent

Ein halbglänzender Glanz erscheint geschmeidig und strahlend, während er Mehltau, Feuchtigkeit und Abnutzung widerstehen kann.

Verwenden Sie einen halbglänzender Glanz in der Küche, Bad, und Flur. Dieser bewirkt ebenfalls ein Gefühl von Tiefe und lässt sich leicht abwischen, ist aber schwer zu bearbeiten.

Glanz 3: Eierschale, 10 – 15 Prozent

Ein Eierschalenglanz hat ein weiches, samtiges Aussehen, das sowohl Schmutz als auch Schimmel widersteht.

Wo zu verwenden: Im Schlafzimmer, Esszimmer und Wohnzimmer
Der Eierschalenglanz gibt ein warmes Gefühl und bietet eine größere Tiefenwirkung als flache oder matte Farben. Dieser Glanz ist leichter zu pflegen als ein flacher Anstrich.

Glanz 4: Flach / Matt, < 5 Prozent

Ein flacher Glanz hat eine matte, nicht reflektierende Oberfläche, die gut aufliegt und auch kleinere Oberflächenfehler verdeckt.

Wo zu verwenden: Schlafzimmer für Erwachsene, Esszimmer, Wohnzimmer, und für Decken.
Flach un Matt ist leicht zu bearbeiten, aber wird aufgrund seiner Porosität am leichtesten schmutzig und muss sorgfältig gereinigt werden.

„Wenn Sie Ihr Haus streichen wollen und es nicht selbst tun wollen, lohnt es sich, etwas mehr zu zahlen,“ erklärt Helmut Freitag von de GREAT AG bei Hannover. Die Mühe zahlt sich aus!

Teilen Sie diesen Beitrag:

Ein Gedanke zu „Eine Auswahlhilfe für den farblichen Glanzpegel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.