Was sollte eine Immobilienfirma auf sozialen Medien teilen?

Wir waren alle dort: verzweifelt Inhalte für unsere sozialen Medien zu sammeln, oder zu wissen, dass Sie etwas teilen sollten, aber es komplett vermeiden. Nachdem wir bei GREAT jahrelang unseren Kunden geholfen haben ihre Marken durch soziale Medien zu stärken, sind hier unsere bewährten Strategien .

Was sollte eine Immobilienfirma auf sozialen Medien teilen? (Foto: Rosaura Ochoa)
Was sollte eine Immobilienfirma auf sozialen Medien teilen? (Foto: Rosaura Ochoa)

 Was sollte eine Immobilienfirma auf sozialen Medien teilen?

Das Wichtigste zuerst: “Egal, ob Sie neu im sozialen Medien Spiel sind oder die Qualität der Antworten und die Interaktion mit Ihren aktuellen online Gemeinschaft steigern möchten, es hilft immer eine Strategie zu entwickeln,” erklärt Helmut Freitag von der German Real Estate Asset Trust AG in Langenhagen bei Hannover.

Ihre Strategie kann sich im Laufe der Zeit verändern und weiterentwickeln, sollte aber in ihrem Kern stabil bleiben. Der Schlüssel ist, auf Ihre Marke, Ihr Publikum, Ihre Ziele und Ihre Gewohnheiten einzugehen.

Teilen Sie Inhalte, die Ihre Marke präsentieren

Social Channels, die sich Ihrem Unternehmen widmen, müssen Ihre Marke repräsentieren. Dadurch werden der Inhalt, den Sie teilen, der Ton Ihrer Posts und die Ziele die Sie erreichen möchten, in Einklang gebracht.

Niemals: “Vermeiden Sie polarisierende Themen (Politik, Religion, alles, was Sie bei einer Dinnerparty mit Fremden vermeiden würden),” so der Immobilienexperte Helmut Freitag von GREAT Immobilien bei Hannover. Wiederholen Sie sich auch nicht mit den gleichen Fotos und Eigenwerbung

Auch interessant: Dilemma: Selbstverkauf oder Immobilien-Makler?

Stattdessen: Teilen Sie relevante Einblicke in Ihre lokale Community und Ihren Markt, gratulieren Sie Kunden zu Schließungen, Jubiläen, etc.

Erstellen Sie Inhalte, die für Ihr Publikum sprechen

Was ist Ihre typische Zielgruppe? Millennials? Was sind ihre Interessen / Vorlieben / Lebensstile? In einigen Fällen haben sie möglicherweise ähnliche Präferenzen. Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, können Sie die besten sozialen Kanäle für Ihr Unternehmen auswählen und können die Targeting-Funktionen nutzen, die jeder dieser Kanäle in den sozialen Medien zu bieten hat.

Teilen Sie Inhalte, die Ihre Geschäftsziele fördern

Am Ende des Tages sollte alles, was Sie in Ihrem Geschäft tun, mit einem Ziel im Auge behalten werden. Möchten Sie zum Beispiel Wissen vermitteln und teilen? Dann fügen Sie aufschlussreiche, marktspezifische Kommentare zu einem Nachrichtenartikel ein, den Sie teilen.

“Außerdem,” erzählt Vorstand der German Real Estate Asset Trust AG Helmut Freitag, “stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihren Followern und Kommentatoren in Ihren Beiträgen und Anzeigen interagieren.” Auch wenn es ein negativer Kommentar ist, sollten Sie immer angemessen reagieren.

Dies ist ein solider Plan, der Ihnen helfen soll, Ihr Publikum und Ihre digitale Community zu etablieren und zu vergrößern. In unserer digitalen Welt gibt es so viele Perspektiven. “Stellen Sie sicher, dass sie Ihre Marke zuerst sehen,” so Freitag.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Ein Gedanke zu „Was sollte eine Immobilienfirma auf sozialen Medien teilen?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.