Teameffizienz im Immobilien-Team: Psychologie (1/5)

Führungskräfte sind in erster Linie an Ergebnissen und Zahlen interessiert, Teamleiter hingegen beschäftigten sich mit der Kultur im Team. Die GREAT AG präsentiert eine Reihe von Konzepten, die zur Teameffizienz in Ihrem Immobilien-Team beitragen. Heute geht es um Psychologie.

Teameffizienz eines Immobilien-Team (1/5): Psychologie (Foto: Antonio Roberts)
Teameffizienz eines Immobilien-Team (1/5): Psychologie (Foto: Antonio Roberts)

Teameffizienz eines Immobilien-Team (1/5): Psychologie

“Lassen Sie mich fünf Konzepte ein wenig weiter ausführen und auf die Teameffizienz in Ihrem Immobilien-Team anwenden, erklärt Helmut Freitag von der German Real Estate Asset Trust AG in Langenhagen bei Hannover.

Zuerst lesen Sie aber hier: 5 Schritte zu Ihrem eigenen Immobilien-Team

Thema 1: Psychologische Stabilität

Psychologie ist der wichtigste Faktor für ein effizientes Team. Mit psychologischer Stabilität fördern Sie moderate Risikobereitschaften, kreative Entwicklungen, offene Kommunkation und eine Kultur des Vertrauens.

Immobilien-Teams brauchen eine effektive Balance zwischen Teamwork und Eigenmotivation. Die besten Teams wissengenau, wie man gut zusammenarbeitet und die Zeit und die Fähigkeiten eines jeden nutzt. Am Ende des Tages schließt jeder Makler seine eigenen Geschäfte ab, machen die eigene Provision somit zum Anreiz eines gesundes Wettbewerbs. Doch man darf dabei nicht vergessen, zusammen ein gemeinsamen Ziel zu verfolgen.

“Als Teamleiter haben Sie die Fähigkeit, psychologische Stabilitäten zu entwickeln. Hier sind ein paar Strategien, die Sie implementieren können,” so der Immobilienexperte Helmut Freitag von GREAT Immobilien bei Hannover.

Auch interessant: Jede Gernation von Immobilienkäufern macht eigene Fehler

“Zeigen Sie Mitgefühl und werben Sie für offene Kommunikation am Arbeitsplatz, indem Sie Ihr Team für soziale Veranstaltungen zusammenbringen,” erzählt Vorstand Helmut Freitag von der GREAT AG in Langenhagen bei Hannover.

Stellen Sie sicher, dass alle mit Anliegen oder Vorschlägen zu Ihnen kommen können. Es ist Ihre Aufgabe als Teamleiter und Chef ihrem positives und konstruktives Feedback zu geben.

Arbeiten Sie auch an einer Umgebung des Lernens in ihrem Unternehmen. Ob Sie Anfänger, Experten oder beides haben – es ist immer wichtig weiter zu lernen. Ermutigen Sie das Besuchen von Konferenzen und Schulungen und Erfahrungen miteinander zu teilen.

Selbstfragen, designed von Helmut Freitag und GREAT Immobilien:

Zögern Sie nicht, abweichende Ideen auszudrücken und “naive” Fragen zu stellen – Fragen, die Sie sich stellen sollten: Fühlen sich alle Ihre Teammitglieder beim Brainstorming voreinander wohl? Haben alle Teammitglieder das Gefühl, dass sie offen Fehler begehen und zugeben können?

Teilen Sie diesen Beitrag:

3 Gedanken zu „Teameffizienz im Immobilien-Team: Psychologie (1/5)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.