Deutschlands Städte: Ein Marktüberblick

Deutschland etabliert sich weiterhin als Europas sicherer Hafen für Kapital. Das Land verfügt über vier der sechs führenden europäischen Städte im Jahr 2018, die in Bezug auf Gesamtinvestitionen und Entwicklungsperspektiven führend sind: Berlin, Frankfurt, München und Hamburg. Ein Marktüberblick von Helmut Freitag und der GREAT AG.

Deutsche Wohnimmobilien: Ein Marktüberblick
Deutsche Wohnimmobilien: Ein Marktüberblick

Marktüberblick: Deutschland

„Deutliches Wachstum der Wohnimmobilien in deutschen Top-Lagen. Branchenexperten gehen davon aus, dass sich dieser Trend auch in den kommenden Jahren fortsetzen wird,“ erzählt Immobilienexperte und Vorstand der GREAT AG Helmut Freitag.

Berlin

Berlin ist mit mehr als 3,5 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Stadtgebiet Deutschlands. Der wachsende Ruf der Stadt als Europas Technologie-, Medien- und Startup-Hub stärkt den Wohnimmobiliensektor weiter.

„Im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten sind die Immobilienpreise jedoch günstiger. Berlins Immobilie ist 2-3 mal billiger als in Paris und bis zu 5 mal billiger als London an vergleichbaren, zentralen Standorten,“ so Helmut Freitag von der German Real Estate Asset Trust AG in Langenhagen bei Hannover.

Berlin profitiert von einer schnell wachsenden Bevölkerung mit jungen, gut ausgebildeten Bewohnern und einer starken Geschäftsausweitung. Dieses Wachstum treibt nach wie vor einen Boom der Immobilienentwicklung in erstklassigen Lagen an.

Frankfurt

„Der größte Gewinner von Brexit wird Deutschland und Frankfurt sein,“ erzählt Immobilienexperte und Vorstand der GREAT AG Helmut Freitag.

Frankfurt ist das Finanz- und Handelszentrum Deutschlands und Sitz der Europäischen Zentralbank. Die Stadt ist ein begehrtes Ziel für Unternehmen und Investoren.

Auch interessant: Warum eine korrekte Renditeberechnung in Exposés wichtig ist

Neben dem Bankwesen sind in der Region um Frankfurt große Versicherungs-, Pharma- und Anwaltskanzleien angesiedelt. Die Stadt hat auch viele bekannte, große Messen. Die Frankfurter Automobilausstellung ist die größte Automobilausstellung der Welt. Ebenso ist die Frankfurter Buchmesse die größte der Welt.

München

Die drittgrößte Stadt Deutschlands ist die Hauptstadt Bayerns. München ist die Heimat vieler großer Universitäten, Museen und architektonischer Attraktionen. Die Stadt ist auch bekannt für ihre hohe Lebensqualität. Im Jahr 2018 wurde die Stadt im Mercer Lebensqualitätsindex 2018 als eine der höchsten der Welt (3/230) und die höchste der deutschen Großstädte eingestuft.

Wie Frankfurt und Berlin wächst auch der Münchner Wohnimmobilienmarkt weiter. Zwischen 2011 und 2016 wurden pro Jahr 6.700 neue Wohneinheiten gebaut. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) schätzt die Nachfrage für 2016 auf 10.500 Einheiten. Um den Nachfrageüberhang der Vorjahre aufzufangen, muss München 20.000 Einheiten pro Jahr bauen.

„Um dem Wachstum gerecht zu werden, verlagert sich die Bautätigkeit weiter von der Innenstadt in Richtung Stadtrand,“ sagt Helmut Freitag, ein Experte für Projektmanagement von großen Immobilienkomplexen und Investments.

Hamburg

Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg ist auch ein wichtiges Reiseziel. Im Jahr 2015 hat die UNESCO die Speicherstadt zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt hat auch eine pulsierende Wirtschaft, die vom Tourismus unabhängig ist. Kleine und mittlere Unternehmen gedeihen, und die Stadt verfügt auch über einen starken internationalen Handel und Unternehmensdienstleistungen.

„Was die Wohnimmobilien der Stadt betrifft, so sind die Preise bereits himmelhoch. Dennoch liegt die Bautätigkeit deutlich unter der Nachfrage,“ erzählt Freitag.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.