Die unerlässliche, persönliche Beziehung

Die Technologie hat die Art und Weise verändert, wie wir Immobilien kaufen und verkaufen. Aber auch in einem zunehmend digitalen Zeitalter legen die Käufer bei Immobilientransaktionen immer noch Wert auf die persönliche Beziehung.

Die unerlässliche, persönliche Beziehung

Die unerlässliche, persönliche Beziehung

Statistiken belegen, dass Millennials, obwohl sie bei der Suche nach ihrem Traumhaus auf Technologie setzen, die persönliche Betreuung durch einen Makler schätzen, der sie durch den Prozess führt.

Obwohl sie hilfreiche Werkzeuge sein können, können die Entwicklungen von proptech einseitige Transaktionen hervorrufen, da sie nicht in der Lage sind, alle Bedürfnisse und Wünsche eines Konsumenten zu berücksichtigen. Sie können einem potentiellen Käufer zeigen, was verfügbar ist, aber sie können nicht ihre emotionalen Wünsche oder Reaktionen auf eine bestimmte Immobilie abschätzen, wie es ein Makler oder eine Maklerfirma kann. Menschen jeden Alters wollen sich auf einer tieferen Ebene verbinden und sich mit einer Gemeinschaft verbunden fühlen, besonders wenn sie mit dem teuersten Vermögenswert ihres Lebens handeln.

Der Proptech Trend wird weitergehen, aber es wird immer noch eine menschliche Note erfordern, damit Käufer wissen, dass sie an einem sicheren Ort sind, wenn sie riesige Geldsummen für ihre Häuser ausgeben. Deshalb prophezeie ich, dass große Brokerhäuser schon bald kleineren Boutique-Brokerhäusern mit treuen Anhängern weichen werden.

Makler sind unglaublich leidenschaftlich an der Immobilienbranche interessiert und kennen sich in ihren jeweiligen Gemeinden aus, und das stellt sicher, dass die Käufer, die mit Ihnen zusammenarbeiten, bei der Suche nach einer Immobilie in guten Händen sind. Jeden Tag sind Sie da draußen mit anderen Maklern und Käufern in Verbindung, um Ihren Kunden die :Angebote ihrer Träume zu finden und sicherzustellen, dass die Transaktion von Anfang bis Ende reibungslos verläuft. Käufer könnten einen Transaktionskoordinator für einen Bruchteil der Kosten für die Abwicklung eines Geschäfts anheuern, aber es gibt keine Möglichkeit, einen monetären Wert auf den fachkundigen Rat eines Maklers zu legen, der tatsächlich in der Nachbarschaft lebt, auf die sich sein Geschäft konzentriert,” erzählt Immobilienexperte und Vorstand der GREAT AG Helmut Freitag.

Digitale Plattformen können einem Hausjäger zeigen, welche Arten von Angeboten auf dem Markt sind, aber sie können nicht das Insiderwissen eines Maklers in Berlin oder München ersetzen, der mit allen Wohnungsvermietern in Verbindung steht und weiß, welche heißen neuen Hausangebote auf uns zukommen. Dieses Insiderwissen muss erst noch auf soziale und dynamische Weise skaliert werden, damit Immobilienmakler, Käufer, Verkäufer und Mieter koexistieren, sich verbinden und Geschäfte abschließen können.

Lesen Sie auch: Investieren Sie in Immobilien wie Warren Buffett

Viele Käufer lieben es, im Internet zu surfen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was auf dem Markt ist, aber wenn es um den tatsächlichen Kauf eines Hauses geht, wollen sie die Anleitung eines Experten. Obwohl sie vielleicht auf Immobilien-Websites nach ihrem Traumhaus suchen, verlassen sich vor allem Millennials auf Makler, um das für sie passende Haus zu finden. Als Makler bei Boutique-Maklerfirmen haben Sie wahrscheinlich mehr Zeit, um sich mit jedem einzelnen Kunden zu beschäftigen und eine hochgradig maßgeschneiderte Erfahrung zu schaffen, die beim Käufer Anklang findet.

Wie Sie eine sinnvolle Verbindung mit Ihren Kunden aufbauen

Wenn Sie mit einem potentiellen Kunden sprechen, beginnen Sie damit, eine Liste seiner Must-Haves und Deal-Breaker zu erhalten, damit Sie Angebote empfehlen können, die in seine Parameter passen. Sobald Sie verstehen, was ein Kunde wirklich will, können Sie ihm Häuser zeigen, mit denen er sich auf emotionaler Ebene verbinden wird. “Betrachten Sie sich selbst als ein Filtersystem: Indem Sie potentielle Häuser auf dem Markt in ihrer Preisklasse und der gewünschten Nachbarschaft durchsuchen, können Sie nur die Häuser empfehlen, die ihren Kriterien entsprechen. Das spart dem Kunden wertvolle Zeit und erleichtert ihm die Suche nach einem Haus, für das er ein Angebot machen möchte,” so der Immobilienexperte Helmut Freitag von der GREAT AG bei Hannover.

Neben dem Verständnis dafür, was ein Kunde wirklich will und wie er das für sich selbst findet, ist es auch wichtig, dass Sie für ihn erreichbar sind, wenn er Fragen hat oder Beratung benötigt. Die Möglichkeit, eine lebende Person mit Fragen zum Hauskaufprozess anzurufen oder ihr eine SMS zu schicken, ist eine unschätzbare Ressource, die automatisierte Dienste und digitale Technologie einfach nicht nachbilden können.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.